Blog

Blog

 

Jupiter im Zeichen Zwillinge
31. Mai 2013

Mit dem heutigen Tag beginnt Jupiter seinen Transit durch das siderische Zeichen Zwillinge. Jupiter steht für Wachstum, Entwicklung und Zuversicht. Auch steht er für Chancen, gute Gelegenheiten und Lösungsansätze. Weiterhin ist er Karaka (Signifikator) für Weisheit, Philosophie, Religion und Glück im weitesten Sinne des Wortes (bhagya). Schöpferische und kreative Kraft, Wohlstand und Barmherzigkeit sind weitere Signifikationen dieses Planeten. Im kosmischen Planetenkabinett ist er Berater und Lehrer, mit der wichtigen Aufgabe, auf den für jeden Menschen (individuell) rechten Weg (Weg des Dharmas) hinzuweisen: auf den Sinn der jeweiligen Inkarnation, dessen Erkenntnis eine wichtigsten Voraussetzungen für die Erfahrung des echten Glücks ist.

weiterlesen »


Langlebigkeit - Wissenschaftler entdecken Zusammenhang zwischen Saturn und Langlebigkeit

Vom 6. Dezember 2010

Die Psychologen der Universität von Kalifornien in Riverside haben mit  ihrer Forschungsarbeit unabsichtlich bewiesen, dass der starke Saturn im Horoskop eines Menschen seine Langlebigkeit begünstigt.

weiterlesen »



10 Gründe, warum Saturn unser Freund ist

Vom August 2010

In den letzten Monaten kontaktieren mich viele Kunden, die mit der Saturn-Energie kämpfen - viele von ihnen sind Jungfrau-Aszendent und erleben seit September letzten Jahres den Saturn-Transit über Ihr Haus der Persönlichkeit und des allgemeinen Wohlempfindens (1. Haus). Und viele andere "kämpfen" mit dem Saturn-Rückkehr - einem Transit, der jede ca. 28 Jahre stattfindet, wenn Saturn über seine Position im Geburtshoroskop eines Menschen passiert. In beiden Fällen treten starke Selbstzweifeln und Verwirrungen über den eigenen Lebensweg auf, die meist einer länger anhaltenden Blockade oder Stagnation entspringen. Weitere Symptome sind nagende Gefühle der Schuld, der Gefangenschaft, der Isolation und der Einsamkeit. Natürlich gibt es für diese Empfindungen meist plausible Erklärungen in der Außenwelt, was die Frustration und Schmerz perfekt macht.

Kein Zweifel - Saturn ist unser großer und grundsätzlich strenger sowie unnachgiebiger Lehrer.

weiterlesen »


Die Befreiung Gurus
- Jupiters Wechsel in das Zeichen Wassermann

Vom Mai 2010

Endlich ist es soweit! Seit gestern (19. Dezember 2009) ist Jupiter endlich in das Zeichen Wassermann hineingekommen. Es wäre vielleicht übertrieben zu sagen, dass ich mit großer Aufregung und Spannung auf dieses astrologische Ereignis wartete, und dennoch - ja, dieser Transit ist für mich persönlich bedeutsamer als das Warten auf das neue Jahr! 

weiterlesen »

________________________________________________________________________

Navagraha Puja, mit Video

Im Oktober lies ich eine Navagraha Puja für mich ausführen. Zu einem erhoffte ich mir dadurch eine tiefere Verbindung mit den Grahas (Planeten) einzugehen, was für mich als Astrologin wichtig ist; zum anderen unterliege ich ja selbst den planetaren Einflüssen, die nicht immer als sanft zu beschreiben sind. Bei der Navagraha Puja werden den neun Planeten für sie spezifische Getreidesorten und Kräuter, Ghee, Blumen usw. dargebracht, sowie spezielle Mantras rezitiert. Zudem galt ein Teil der Zeremonie auch Dhanvantari – dem Avatara der für die Gesundheit zuständig ist. Ohne physische und geistige Gesundheit ist jede Mühe und Weiterentwicklung nur noch erschwert oder auch gar nicht möglich.

weiterlesen und Video »


Kosmische Schlange und Eiserne Lady

Vom 7. Oktober 2008

Seit August steht unter dem Augenmerk der vedischen Astrologen das so genannte Kalsarpa Yoga, die uns alle noch bis am 29. Dezember beeinflusst. Es handelt sich um die planetare Verbindung die dann ensteht, wenn sich alle Hauptplaneten auf der einen Seite der Rahu-Ketu Achse versammeln. Das Wort "Kal" bedeutet Zeit und "Sarpa" bedeutet Schlange.

weiterlesen »



"Nomen est omen" - Der Namen ist ein Zeichen

Vom 21. September 2008

Diese lateinische Aussage wird im Westen meist scherzhaft gebraucht, um darauf hinzuweisen, dass der Name eine Person oder ein Objekt zutreffend, zum Teil auch auf eine lustige Art charakterisiert. In dieser Aussage sieht jedoch die alt-indische oder vedische Kultur eine ganze Menge Wahrheit und auch Weisheit.

weiterlesen »