Was ist Vedische Astrologie?

Was ist vedische Astrologie?

Um richtig sehen zu können benötigen wir die Kraft des Lichts. In Sanskrit, alt-indischer Sprache, wird Astrologie als Jyotisch bezeichnet, was „das höchste Licht“ bedeutet.

Dieses „höchste Licht“ ermöglicht uns die manifestierte Realität richtig wahrzunehmen. Es beleuchtet die Ursachen der gegenwärtigen Erfahrungen und der Lebensumstände, sowie die Auswirkungen jetziger Aktivitäten auf unsere Zukunft. Da die Ursache unmittelbar in Verbindung mit dem Bewusstsein steht, ist vedische Astrologie nicht nur die Wissenschaft der Zeit sondern auch eine spirituelle Disziplin, die uns Wege zur vollkommenen Bewusstseinsentfaltung aufzeigt. In ihrem Mittelpunkt steht der Mensch und seine Reifung als ein irdisches Wesen mit spirituellem Ursprung. Vedische Astrologie betrachtet seine Interaktion mit der Zeit, mit dem Raum und mit den kosmischen Gesetzen.

Als eine vedische Disziplin (vedanga), spiegelt vedische Astrologie das umfassende Wissen der Veden wider. Nach ihrer eigenen Aussage, beinhalten die Veden (Rig, Yajur, Sama und Atharva) das ganze notwendige und hilfreiche Wissen, das die Menschen für ein erfülltes Dasein benötigen. Auf die Vielfalt, Bedeutung und praktische Natur des vedischen Wissens weisen neben der Astrologie auch andere in zwischen auch im Westen gut etablierten vedischen Lehren hin: Ayurveda (Medizin und Lebensstil), Yoga (Selbstverwirklichung, Gesundheit), Meditation und Vastu (Wohnart im Einklang mit Naturgesetzen).

Hauptsächlich beschäftigen sich die Veden mit folgenden Themen:

1) isvara (Wissen über Gott)
2) jiva (Wissen über das individuelle Lebewesen, als ewiges Teil Gottes)
3) prakriti (materielle Energie und Welt)
4) kala (Zeit und deren Einfluss auf das Leben)
5) karma (Wissen über das Handeln und dessen Einflüsse)


Die gleichen Themen behandelt auf ihre Art auch die vedische Astrologie.

Sie gibt dem jiva, dem individuellen Lebewesen, einen umfassenden Einblick in seine eigene Natur, in die Naturgesetze (prakriti) und ihre gegenseitige Beziehung. Sie informiert über die Früchte der Entscheidungen, Bemühungen und Tätigkeiten (karma), die man unter dem Einfluss der ewigen Zeit (kala) erntet. Darüber hinaus, widmet sie sich ganz und gar dem Sinn des menschlichen Daseins, dem Sinn einer Geburt und somit mit der Lebensaufgabe eines Menschens. In dem sie das menschliche Leben ganzheitlich betrachtet, zeigt sie auf, wie wir wieder in Kontakt zu uns selbst und auch zum Höchsten (isvara) treten können.

Den Veden liegt es daran, dem Menschen ein umfassendes Verständnis des Lebens zu geben, welches weit über das materielle Wissen hinausgeht. Die vedische Astrologie folgt diesem Anspruch.

Sie sind herzlich eingeladen auf dieser Web-Seite mehr über die vedische Astrologie zu erfahren. Hierzu finden Sie eine Menge an interessanten und informativen Artikeln. Sie können hier näher über ihre philosophische und theologische Tiefe, Unterschiede zu der westlichen Astrologie, verwandte Wissenschaften oder einfach ihre Methodik erfahren. Viel Spaß!